Jugendsonderpreis 2016 - Verkehrswacht Munster-Bispingen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugendsonderpreis 2016

Mitglieder > Jugendverkehrsclub

Verkehrswacht Munster-Bispingen in Erfurt geehrt:
Sonderpreis Jugendarbeit der Verkehrswachtzeitschrift „mobil und sicher“ für Jugend-Verkehrs-Club.
Der mobil und sicher-Preis in Gold, Silber und Bronze und der mobil und sicher- Sonderpreis Jugendarbeit wurden am 03. Juni in Erfurt (Thüringen) beim Gesellschaftsabend der Deutschen Verkehrswacht (DVW) im Rahmen der Hauptversammlung verliehen.
Prof. Kurt Bodewig, DVW-Präsident und Bundesverkehrsminister a.D.,  Dr. Michael Platzköster, Prokurist Verlag Schmidt-Römschild, und Dr. Rita Bourauel, mobil und sicher Chefredakteurin, prämierten die Gewinner.
Der mobil und sicher  Preis in Gold ging an die Verkehrswacht Wetteraukreis in Hessen für das „Fahrrad-Verkehrstraining für Flüchtlinge“.
Den Preis in Silber bekam das Fahrsicherheitszentrum Rheinberg gemeinsam mit der Verkehrswacht Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) für ihre Aktion „Immer online bremst die Aufmerksamkeit“.
Die Verkehrswacht Nürnberg in Bayern bekam den mobil und sicher Preis in Bronze für zehn Filmclips, die im Regionalfernsehen zu verschiedenen
Verkehrstipps zu sehen waren.
Das Land Niedersachsen wurde von der Verkehrswacht Munster-Bispingen vertreten, und mit dem Sonderpreis Jugendarbeit, insbesondere für die Gründung des Jugend-Verkehrs-Club (JVC), geehrt. Aus der Örtzestadt reisten der Vorsitzende Bodo Rockmann, Kassenwart Udo Janß und die JVC-Mitglieder Lara Schlaadt, Kristina Hense und Sebastian Duszyinski nach Erfurt.
Unter dem großen Beifall von ca. 300 Gästen der Deutschen Verkehrswacht nahmen die Heidjer die Ehrenurkunde von Prof. Bodewig entgegen.
Bodewig unterstrich die überaus wertvolle Jugendarbeit in den Verkehrswachten. Die Verkehrswacht Munster-Bispingen habe mit der Gründung des Jugendclubs im Dezember 2015 einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Auf einer Großbildleinwand wurden einige Bilder von der Ausbildung der Jugendlichen und ihrem ersten Einsatz beim Deutschen Panzermuseum, gezeigt. Neben der Ehrenurkunde erhielt die Delegation einen Scheck in Höhe von 500.00 Euro vom Initiator des mobil und sicher-Wettbewerbes und Stifter der Preise Verleger Norbert Beleke vom Verlag Schmidt-Römschild.  Weitere Gratulanten waren von der Landesverkehrswacht Niedersachsen Präsident Heiner Bartling, Vize-Präsident Dr. Wolfgang Schultze und Geschäftsführerin Cornelia Zieseniß. Vorsitzender Bodo Rockmann nahm die Urkunde mit großem Dank entgegen und erklärte, „dass wir alle stolz wie Bolle“  sind. Der erhaltene Betrag soll für die weitere Ausrüstung der jugendlichen Verkehrshelfer investiert werden, aber sicherlich auch für eine kleine Feier, so Rockmann an Prof. Bodewig gewandt, als dieser fragte, was denn mit dem Geld geschehen wird.
v.re.: Prof. Kurt Bodewig, Sebastian Duszynski, Lara Schlaadt, Dr. Michael Platzköster, Kristina Hense, Udo Janß, Bodo Rockmann, Cornelia Zieseniß, Dr. Wolfgang Schultze.
Foto: mobil und sicher
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü