Fit im Auto 2017 - Verkehrswacht Munster-Bispingen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Fit im Auto 2017

Veranstaltungen > Fit im Auto
 
Verkehrswacht führte ein weiteres Mal Fit im Auto für Senioren durch

 
Teilnehmer aus dem gesamten Kreis und aus dem Kreis Celle in Munster.
 
 
Schon zum dritten Mal in diesem Jahr führte die Verkehrswacht Munster-Bispingen ein Seminar für Senioren Fit im Auto durch. Besonders auffällig war, dass außer aus Munster auch ältere Kraftfahrer und Kraftfahrerinnen aus Faßberg, Dorfmark und Schneverdingen nach Munster gekommen waren. Wie immer wurden sie im  Seminarraum der Stadtwerke Munster – Bispingen am Rehrhofer Weg kostenfrei mit Getränken versorgt. Für kleinere Snacks hatte der städtische Seniorenbeirat und die Verkehrswacht Sorge getragen.
 
 
Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Vorsitzende Bodo Rockmann zunächst seine Helfer. Als Moderator fungierte Pkw-Sicherheitstrainer Hellmuth Jäger aus Wietzendorf. Ihm zur Seite standen Michael Neumann und Dirk Syring von der Fahrschule Team-Neumann aus Munster. Die Polizei wurde vom Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Heidekreis, Oberkommissar Frank Rohleder, vertreten. Detlev Weber war für den Seniorenbeirat als Gast zugegen.
 
 
Nach einer kurzen Einweisung zu Neuerungen der Straßenverkehrsordnung durch den Polizisten, der sodann die Versammlung verließ, übernahm Jäger das Geschehen. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt.
 
Auf dem Übungsplatz, hier stellte die Großwäscherei Wilhelm Wulff ihren Betriebshof an der Lise-Meitner-Straße zur Verfügung, besprach Jäger mit den Probanden die richtige Sitzposition im Auto, das Einstellen von Gurt und Kopfstützen und welche Fahrerassistenzsysteme sich im Auto befinden. „Das wusste ich ja noch gar nicht“, so ein 73 jähriger Mann aus Dorfmark, als er erfuhr, welche technischen Dinge in seinem nagelneuen Mercedes der A-Klasse eingebaut sind.
 
Richtig zur Sache ging es dann beim Gefahrenbremsen (Vollbremsung ). Bei Geschwindigkeiten von 30 und 50 km/h sollten die Teilnehmer vor einem gedachten Hindernis ihr Fahrzeug zum Halten bringen. „Sie müssen voll und mit ganzer Kraft auf das Bremspedal treten und nicht das Pedal streicheln“, mahnte der Sicherheitstrainer eine Fahrerin und forderte sie auf beherzter zu bremsen. Und im zweiten Durchgang ging es in der Tat auch schon viel besser.
 
„So etwas habe ich mir noch nie getraut“ erleichtert die Dame zum Trainer.
 
Nach dem Fahren im geschlossenen Bereich wurden die Gruppen getauscht. Nunmehr waren die beiden Fahrlehrer gefragt. Mit Fahrschulwagen, ein Pkw mit Automatik, ging es so dann in den realen Straßenverkehr. Während der Fahrt durch Munster wurde der Proband von seinen beiden Mitfahrern und dem Fahrlehrer beobachtet jedoch ohne ihn ständig zu kritisieren. In den kleinen Pausen gaben die Fahrlehrer Neumann und Syring jeweils  Tipps und Ratschläge –ohne erhobenen Zeigefinger.       
 
Nach rund vier Stunden wurden die Teilnehmer noch gebeten Feedbackbögen zur Auswertung anonym zu beantworten und erhielten von Rockmann eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt.
 
Das nächste Seminar findet am Freitag, dem 26.Mai, um 08.00 Uhr, in Munster statt. Anmeldungen unter Telefon 05192/6026 (B. Rockmann) oder per email bodo.rockmann@googlemail.com .
 
Termine "Fit im Auto":
 
Nächster Termin:
Donnerstag, den 17,August, 08.00 Uhr – 12.30 Uhr. Es sind noch wenige Plätze frei.
Weitere Termine am 22.09. Seniorengruppe Bispingen und am 29.09. Kreisverband
SoVD (Beides geschlossene Gruppen).
Treffen Gebäude der Stadtwerke Munster-Bispingen, Rehrhofer Weg 127, Munster.

Kontakt:
Bodo Rockmann
1. Vorsitzender
Verkehrswacht-Munster-Bispingen e.V.
Tel. 05192-6026
Drosselweg 3
29633 Munster
Pkw-Sicherheitstrainer Hellmuth Jäger, rechts am Pkw, gibt einem Teilnehmer letzte Instruktionen vor einer Gefahrenbremsung mit 30 km/h.
Zurück zum Seiteninhalt