Bilanz FIA 2017 - Verkehrswacht Munster-Bispingen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bilanz FIA 2017

Veranstaltungen > Fit im Auto
 
Mitarbeiterteam Fit im Auto zieht Bilanz
 
 
12 erfolgreiche Seminare der Verkehrswacht Munster-Bispingen
 
 
 
Zum Ende des Jahres trafen sich jüngst die Mitarbeiter im Projekt Fit im Auto in den Räumlichkeiten der Verkehrswacht Munster-Bispingen in der Rosenstraße.
 
Das neunköpfige Team zog eine überaus positive Bilanz und wird im kommenden Jahr weitere Seminare für ältere Kraftfahrzeugführer und Kraftfahrzeugführerinnen anbieten.
 
 
Seit 2016 beteiligt sich die Ortsverkehrswacht an dem Projekt Fit im Auto welches gefördert und unterstützt wird durch das Niedersächsische
 
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport, den Fahrlehrerverband Niedersachsen e.V., die Polizei Niedersachsen und das Forum Zukunft.
 
Zum dem Treffen hatte der Vorsitzende des Vereins Bodo Rockmann, Geschäftsführer Martin Rettmer und Kassenwart Udo Janß die Fahrlehrer Michael Neumann und Dirk Syring (Fahrschule Team Neumann), die beiden Moderatoren Hellmuth Jäger und Andre Halecker, den Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Heidekreis Oberkommissar Frank Rohleder, so wie den Vorsitzenden des städtischen Seniorenbeirates Detlev Weber eingeladen.
 
An den 12 bisher stattgefundenen Seminaren haben sich 131 Personen beteiligt. Davon 93 Männer und 38 Frauen. Die Teilnehmer waren zwischen 65 und 85 Jahre alt, so Rockmann in seinem Resümee. Nicht nur aus Munster und Bispingen, sondern auch aus Soltau, Schneverdingen, Fallingbostel, Schwarmstedt und Faßberg reisten die Teilnehmer an. Pro Teilnehmer wird eine Semiargebühr von 30.00 Euro erhoben. Von den Einnahmen erhalten die Fahrlehrer und Moderatoren eine Aufwandsentschädigung. Die Einnahmen reichen hier nicht aus, so der Vorsitzende und unterstrich die großzügige Unterstützung des Landkreises, der für das Defizit der jeweiligen Seminare aufkommt. „Das ist nicht überall in Niedersachsen so üblich“.
 
Mit dem Seniorenbeirat der Stadt habe der Verein einen verläßlich Partner an der Seite, so Rockmann. Viele der Teilnehmer wurden vom Beirat geworben am Seminar teilzunehmen.
 
Ohne die große Unterstützung duch die Stadtwerke Munster-Bispingen wär das Projekt Fit im Auto nur sehr schwer durchfürbar. Seit Beginn an wird uns kostenfrei ein Seminarraum zu Verfügung gestellt. Auch die Großwäscherei Wilhelm Wulff steht uns sehr positiv zur Seite, stellt der Vorsitzende fest, hier können wir auf dem Betriebsgelände, in unmittelabrer Nachbarschaft zu den Stadtwerken, das Fahrsicherheitstraining im nicht öffentlichen Raum durchführen.
 
Das das Projekt bislang eine so gute Resonanz erfährt ist auch der Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit der örtlichen Presse zu verdanken.
 
Fit im Auto soll im kommendenm Jahr weiter angeboten werden. Das erste Seminar findet am 06. April statt, einigten sie die Teammitglieder.
 
Hierzu stellte Rockmann fest, dass er für das nächste Jahr bereits 18 Interessierte auf der Anmeldeliste habe.  Weitere Interessierte können sich bei jedem der Teammitarbeiter melden, oder direkt an die Verkehrswacht Munster-Bispingen unter der Telefonnummer 05192 6026, bzw. per email www.verkehrswacht-munster-bispingen.de .
 
Der Mitarbeitsstab Fit im Auto (v.li.) Verkehrswachtvorsitzender Bodo Rockmann, Geschäftsführer und Vertreter Stadtwerke Munster-Bispingen Martin Rettmer, Seniorenbeiratsvorsitzender Detlev Weber, Fahrlehrer Michael Neumann, Kassenwart Udo Janß, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Frank Rohleder, Moderator Sicherheitstraining Andre Halecker, Fahrlehrer Dirk Syring, Moderator Sicherheitstraining Hellmuth Jäger.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü